Telefon: +49 (0) 7661-62 98 50 › Blog


Deutschland Fahne für EM und WM

Sie suchen Deutschland Fahnen für die nächste EM bzw. WM? Oder einen Onlineshop, der Ihnen Flaggen günstig anbieten kann? Dann sind Sie bei uns im Fahnen Shop genau richtig.

Kaufen Sie günstige Fahnen / Flaggen in unserem Shop!

Die deutsche Flagge, die auch als Bundesflagge bezeichnet wird, ist eigentlich eine Trikolore. Geteilt aus drei gleich großen Streifen in den Farben Schwarz, Rot und Gold wirkt sie nicht nur stolz und erhaben: Tatsächlich spielen auch die Farben der deutschen Flagge eine wichtige Rolle – sie reichen bis ins Mittelalter zurück. Schon im 15. Jahrhundert in der Zeit des Hochmittealters war ein schwarzer einköpfiger Adler mit rotem Schnabel und Krallen als dem Sinnbild der Waffen vor goldgelbem Hintergrund abgebildet. Wenig später änderte sich das Bild des Adlers – er wurde im Spätmittelalter doppelt gezeigt.Der eigentliche farbliche Ursprung der deutschen Flagge geht schließlich auf die Befreiungskriege zu Beginn des 19. Jahrhunderts zurück – es wurde damit ein Symbol für die Einheit eines demokratischen Deutschlands geschaffen. Das Schwarz der Knechtschaft sollte durch blutige und damit rote Schlachten zum goldenen, also gelben, Licht der Freiheit führen. Die Farben, zugleich die Farben des Römischen Reiches, wurden zunehmend populär und setzten sich als Farben der deutschen Flagge durch. Schließlich erlebte die deutsche Flagge ihre eigentliche Geburtsstunde im Rahmen des Hambacher Festes im Jahre 1832. Die Trikolore symbolisierte das Streben nach Freiheit, der Verwirklichung von Bürgerrechten und der deutschen Einheit, bis zu der es damals ja noch 40 Jahre dauern sollte. Als „erste“ deutsche Flagge wurde damals eine Trikolore angefertigt, auf der die Worte „Deutschlands Wiedergeburt“ gestickt waren. Diese Flagge, gewissermaßen die Ur-Fahne der Deutschen, ist heute im Museum im Hambacher Schloss ausgestellt und kann besichtigt werden.Nach dem Vorläufern der schwarz-rot-goldenen Flagge während des Deutsches Bundes von 1848 bis 1866 und der Weimarer Republik zwischen 1919 und 1933 wurde die deutsche Flagge 1949 auf Beschluss des Parlamentarischen Rates zur Bundesflagge der Bundesrepublik erhoben. Die deutsche Flagge, so hieß es zur Begründung, solle für die Tradition der drei Farben als Ausdrucks des Strebens nach Einigkeit und Freiheit gelten, die die Grundlagen des künftigen Staates sein sollten. Im geteilten Deutschland fand sie auch in der DDR zwischen 1949 und 1990 in der DDR ihre Verwendung, dort allerdings mit Hammer, Zirkel und Ährenkranz, die in der Mitte aufgestickt waren. Seit der Wiedervereinigung Deutschlands im Jahre 1990 ist die deutsche Flagge in der ursprünglichen Form wieder die Staatsflagge. Heute ist sie Ausdruck eines modernen und weltoffenen, eines leistungsfähigen und lebenswerten Landes. Existierten mit der deutschen Wiedervereinigung im Jahre 1990 noch weltweit viele Ängste vor einer Renaissance des alten Deutschlands, so wissen die europäischen Nachbarn längst, dass die Bundesrepublik heute ein verlässlicher Partner in Fragen der Innen- und Außenpolitik, aber auch in Wirtschaftsfragen ist: Sichtbares Symbol dafür ist die deutsche Bundesflagge.